TSG hilft e. V.

Aus der Region. Für die Region.

Details

  • Kunde: TSG hilft e. V.
  • Aufgabe: Gründung, Gestaltung eines CD sowie Betrieb
  • Zielgruppe: notleidende gemeinnützige Vereine aus der Region
  • Budget: Spenden
  • Kategorien: Claim, Corporate Identity, Konzept, Spin Doctor
Des Kunden Seite

Als Corona im Frühjahr 2020 mit aller Härte zuschlug, traf dies alle Bereiche des Lebens.

Die TSG Hoffenheim ward sich aber sehr schnell gewahr, dass, obwohl auch sie selbst von den Folgen des Virus (Saisonunterbrechung, Wegfall von Fernsehgeldern, keine Einnahmen aus Ticketverkäufen wegen der “Geisterspiele”, sogut wie keine Umsätze aus Merhandising) in Relation zu den vielen, vielen kleinen Fußball-, sonstigen Sport-, Musik- und anderen Vereinen aus der Region nicht zuletzt dank Herrn Hopp zum einen sowie einer sehr konservativen Geld-, sprich Transferpolitik der letzten Jahre (im Verhältnis zu anderen Fußball-Bundesligisten) vermeintlich glimpflich davonkommt.

So entstand sehr schnell aus dem Verein heraus der Wunsch, seinerseits einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der genau diesen Vereinen hilft. Et voila …

Gemeinsam mit sechs Freunden gründeten wir also den Verein zum 1. April 2020 und konnten seitdem sehr viele Vereinen mit inzwischen weit über 1.000.000 € finanziell unterstützen.

Das Geld setzte sich zusammen aus Großspenden Von Herrn Hopp, Herrn Harder sowie weiteren Geschäftspartnern und Privatpersonen, dem Gehaltsverzicht der Führungsriege des Fußballvereins (GmbH) sowie der Profis, Spenden der Damen- und Jugendmannschaften (e. V.) sowie Verzicht auf Rückerstattung für die “entgangenen Spiele” seitens der Besitzer von Logen, Business Seats, Dauerkarten und Einzeltickets. Dafür sagten wir zu Weihnachten 2020 mittels klassischer Postkarte ganz einfach und auch ganz artig …

 

Zum 1-jährigen Jubiläum wurde von der TSG eine filmische Dokumentation rund um die Arbeit des Vereins erstellt, der anhand ausgesuchter Beispiele zeigt, wo der Verein wie helfen konnte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Niemand konnte zu dem Zeitpukt der Gründung ahnen, wie lange das Virus auf Geschehen, genauer: Nichtgeschehen gerade bei den kleinen Vereinen bestimmen würde.

Daher entwickelten meine Mithelferinnen, Mithelfer und ich weitere Aktionen/Programme, die es auch von den Statuten her erlaubte, Vereine weiter zu fördern. Um hier gezielt fördern zu können, starteten wir eine Umfrage, an der alle Vereine der region teilnehmen konnten. Dabei stellte sich vor allem der Mitgliederschwund als ein großes Problem heraus. Dieses Problem gingen wir an mit der …

Aktion “Sofatransfer”

Hierbei wurden Vereine um so mehr unterstützt, je mehr Mitglieder sie im Sommer 2021 (re-)aktivieren konnten.

Parallel dazu wurde ein extra Projekt gestartet, das erst einmal ohne Endtermin auskam und bei dem die ökonomische, ökologische und/oder soziale Nachhaltigkeit der Vereinsarbeit im Fokus steht.

Auch dieses Programm wurde von den Vereinen sehr gut angenommen – und das nicht nur wegen des Geldes, sondern auch durch Urkunden selbst für die Projekte, die keine Förderung erhielten. Denn auch diese Urkunden zeigen die Wertschätzung gegenüber der Arbeit, die in diesen kleinen und kleinsten Vereinen für Alt und Jung, Groß und Klein, für die Dörfer und Gemeinden im Kleinen und damit die Gesellschaft im Großen und Ganzen geleistet wird.

A propos Urkunden – TSG hilft e. V. wurde für seine Arbeit ebenfalls ausgezeichnet.

Sepp-Herberg-Urkunde:

Bürgerpreis der Sparkasse Kraichgau:


Auch Lust auf ausgezeichnete Ideen, die gut und Gutes tun?
Einfach richtig gut ist hierfür die von mir für Sie vorbereitete Rundum-Sorglos-E-Mail. 🙂